[SOUNDLIGHT LOGO] Allgemeines zu Licht und Lichttechnik


Multicores- ja oder nein? Und wenn, wie müssen sie aufgebaut sein?
Sind sie überhaupt zulässig?

Das waren jahrelang Fragen, die Verfechter und Gegner von Lastmulticores unversöhnlich ausdiskutierten. Auch heute hört man, insbesondere in Theaterkreisen, noch den Satz: "Ist völlig unzulässig!" Hier ist allein das Gummi-Schukokabel die allein seligmachende Verbindung. Eine solche Verkabelung wäre im professionellen Bühnenlichtverleih geradezu anachronistisch, hier könnte man für solche Beiträge eine Entlassung riskieren. Ohne Multicores läuft da fast nichts.

Wo ist die Mitte? Nun, glücklicherweise gibt es sie, und inzwischen ist sie sogar "amtlich" festgeschrieben. Vorgeprescht sind die mittlerweile aus dem Dornröschenschlaf erwachten Rundfunk- und Fernsehanstalten, die erkannt haben, daß die Verkabelung mit Einzelleitungen, wie auch sie sie bisher betrieben haben, einfach völlig unwirtschaftlich ist. Einer Initiative des NDR haben wir es zu verdanken, daß es mittlerweile eine DIN-Norm DIN 15565 "Multicoresysteme für Film- und Fernsehproduktionsstätten" gibt, die u.a. in Teil 8 den Aufbau und die Beschaltung von Lastmulticores regelt. Interessanterweise (fast) so, wie sie schon immer im professionellen Rock-n-Roll Bühnenbetrieb benutzt wurden.....

Den Titel des Normblattes könnte man beanstanden, aber seien wir froh, daß es überhaupt erst einmal etwas Geschriebenes gibt. Um ein Konzert zur TV-Produktion zu erheben und so in den Anwendbarkeitsbereich dieser Norm zu bringen, braucht es im Bedarfsfall eben weiter nichts als einer Handycam... und die kann man ja vorsichtshalber mitbringen. Also dann los:



Multicore System 1: 6-polig/3-paarig

Wird vorzugsweise benutzt für 5 kW Verbraucher, daher Stecker mit Kontaktbelastbarkeit 35A einsetzen.
Multicore Typ 1
Anzahl PoleStecker PinsStromstärke AdernzahlLIVENEUTRAL
6635 A min. 71,3,52,4,6

Multicore System 2: 8-polig/4-paarig

Das Standard-Multicore für 4-Kanal-Anlagen und 4er Alubars. Last 2kW/Kanal.
Multicore Typ 2
Anzahl PoleStecker PinsStromstärke AdernzahlLIVENEUTRAL
81016 A min. 91 bis 46 bis 9

Multicore System 3: 12-polig/6-paarig

Das Standard-Multicore für 6-Kanal Anlagen (6-Kanal DimmerPacks) und 6er Alu-Bars. Last 2kW/Kanal. Dies ist das meistbenutzte Kabel überhaupt.
Multicore Typ 3

Anzahl PoleStecker PinsStromstärke AdernzahlLIVENEUTRAL
121616 A min. 131 bis 69 bis 14


Multicore System 4: 16-polig/8-paarig

Wie System 3, hier sind jedoch alle 8 möglichen Kontaktpärchen belegt.
Multicore Typ 4

Anzahl PoleStecker PinsStromstärke AdernzahlLIVENEUTRAL
161616 A min. 171 bis 89 bis 16



Multicore-Zubehör

Obwohl das Laststecker-System sehr durchgängig aufgebaut ist, trifft man bisweilen auf kleine Probleme: Man hat zwei Stecker mit Bügel, die nicht verbunden werden können, oder -genauso möglich- man hat zwei Kabel mit Steckern ohne Verriegelung und kann sie nicht verbinden. Bei Belegungsänderung oder Übergang auf eine andere Polzahl wird ein Adapter benötigt. Sollen zwei Standardstecker verbunden werden, fehlt der auf Kupplungsgehäusen aufvulkanisierte Gummi-Dichtring.

Um dem Abhilfe zu schaffen, haben wir ein Schalengehäuse entwickeln lassen, das beidseitig mit standardmäßigen 16-poligen Gehäusewannen bestückt werden kann und in allen besprochenen Fällen Abhilfe schafft.
Unsere Anbaugehäuse haben abnehmbare Bügel, sie können also mit oder ohne Verriegelung eingesetzt werden.


Anmerkung der der Firma Caleidoscope:
Es gibt auch Multicorekabel mit ungeraden Adernzahlen, aber "nur bei uns"- weil es uns sparsamen Schwaben in der Seele wehtut, eine unbenutzte Ader leer liegen zu lassen....
Sie erreichen Caleidoscope durch Click auf den Firmennamen...


    Bitte wählen Sie aus:
  1. zurück zur TECHTIPS Auswahl-Seite
  2. SOUNDLIGHT Vertretungen
  3. Allgemeine Produktübersicht
  4. Die von uns vertretenen Markenfabrikate
  5. [MAIL] E-Mail an SOUNDLIGHT senden
  6. [SLH] zurück zur SOUNDLIGHT HOMEPAGE

Letztes Update: 17.07.14 (C) SLH 1997-2014